zur Startseite
© Jens Hackmann
1

Hohenloher Kultursommer

Hohenlohe ist eine Landschaft zum Verlieben. Kocher, Jagst und Tauber schlängeln sich durch Felder, Wiesen und Wälder und prägen die hügelige Landschaft sowie die Hohenloher Ebene. Und wie Perlen reihen sich historisch sehenswürdige Fürstenschlösser, ehemalige Klosteranlagen, beschauliche Dorfkirchen sowie urige Keltern und Scheunen auf den Landschaftsfaden. Und seit über 35 Jahren bringt der Hohenloher Kultursommer zusammen, was zusammen gehört: Qualitativ hochwertige Musik und historischen Spielstätten. In 57 Konzerten wird die gesamte Region Hohenlohe und darüber hinaus auch 2024 musikalisch versorgt - immer unter dem Motto „Musik ganz nah“. Erlebt werden können Konzerte aus nächster Nähe, bei den man die Musikerinnen und Musiker in ungezwungenen Gesprächen nach dem Konzert kennenlernen kann. Manche Spielstätte befindet sich in Privatbesitz und wird nur durch den Konzertbesuch zugänglich. Vom 1. Juni bis zum 29. September bieten hochkarätige Orchester, Ensembles, Solisten und Solistinnen einen facettenreichen Mix aus Alter Musik, Klassik und Weltmusik. Am 5. und 6. Juli findet auf Schloss Weikersheim das Musikfest statt, das weit über die Grenzen hinaus bekannt ist.

Kontakt

Hohenloher Kultursommer
Kulturstiftung Hohenlohe
Allee 17
D-74653 Künzelsau

Telefon: +49 (0)7940-18-348
Fax: +49 (0)7940-18-431
E-Mail: kulturstiftung@hohenlohekreis.de

Bewertungschronik

Hohenloher Kultursommer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hohenloher Kultursommer

© Andrej Grilc
Konzert

BRAHMS - THE HUNGARIAN

ERÖFFNUNGSKONZERT I

Daniel Ottensamer, Klarinette
Stephan Koncz, Cello & Leitung
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn


Das Württembergisches Kammerorchester Heilbronn prägt wesentlich das Musikleben seiner Heimatregion. Und dazu gehört auch das Hohenloher Land. Seit 2002 ist das international gefragte Kammerorchester beim Kultursommer zu Gast. Für das diesjährige Eröffnungskonzert haben sie ein ganz besonders interessantes Programm und hochkarätige Solisten mitgebracht. Die Faszination für ungarische Volksmusik war bei Johannes Brahms unverkennbar. Die beiden Austro-Ungarn Daniel Ottensamer, Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker, und Stephan Koncz, Cellist der Berliner Philharmoniker und heutiger Dirigent, gehen dieser Anziehung auf den Grund. Musizierend-moderierend stellen sie Querverbindungen zur Wiener Musik um Johann Strauß und der Klangwelt von Béla Bartók her – und das teils mit eigenen Bearbeitungen und Werken. Das Zentrum des Konzerts bildet die von Koncz für Orchester bearbeitete Klarinetten-Sonate op. 120 Nr. 2 von Johannes Brahms. Tänze aus Transylvanien für Klarinette, Cello und Orchester stehen auch auf dem Programm.

€ 46/42, erm. 42/38 / inkl. Empfang nach dem Konzert

BRAHMS - THE HUNGARIAN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte BRAHMS - THE HUNGARIAN

© Roy Beusker
Konzert

SWING THAT MUSIC!

JAZZ IM RITTERSAAL

Dutch Swing College Band:
Keesjan Hoogeboom, Trompete / David Lukács, Klarinette / Bert Boeren, Posaune / Peter Kanters, Banjo / Adrie Braat, Kontrabass / Frits Landesbergen, Schlagzeug


Diese Band ist eine Institution! Vor mehr als 75 Jahren wollten einige begeisterte Jugendliche die damals verbotene Jazzmusik in Holland um jeden Preis erhalten. Sie übten heimlich, spielten illegale Radiosendungen nach und waren fest entschlossen, nach dem Krieg eine Schule für Jazzmusik zu gründen: Das Swing College. Sie hielten Vorträge, organisierten Jazz-Treffen und gaben Unterricht in Jazzmusik. 1960 wechselte die Band ins Profilager, gewann seitdem zahllose Preise und spielt – sich dabei stets verjüngend – bis heute weltweit mit großem Erfolg. Sie sind einer der erfolgreichsten Export-Artikel Hollands und tonangebend in der europäischen Jazzszene – und das stets mit einem eigenen Inter- pretationsstil. Eine unglaubliche Dynamik und Spielfreude mit höchster Präzision und pfiffigen Arrangements zeichnen das Ensemble aus.
Sagenhafte 150 Alben, 158 Singles und EPs und 52 Compilations hat die Band veröffentlicht. Besseren Traditionsjazz können Sie nicht hören – schon gar nicht im ehrwürdigen Ambiente des Neuensteiner Rittersaals. Hochglanz-Dixieland!

€ 32/28, erm. 28/24

SWING THAT MUSIC! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte SWING THAT MUSIC!

© Ira Weinrauch
Konzert

CARMENS SOMMERNACHTSTRAUM

ERÖFFNUNGSKONZERT II

Alliage Quintett:
Daniel Gauthier, Miguel Vallés, Simon Hanrath, Sebastian Pottmeier, Saxofone / Jang Eun Bae, Klavier


Werke von Mendelssohn, Bernstein, Holst u.a.

Die wohl charmanteste Legierung (franz. alliage) von vier Saxofonen und Klavier eröffnet das Festival im Landkreis Schwäbisch Hall. Einzigartig in seiner Besetzung lässt das mit zwei ECHO Klassik ausgezeichnete Ensemble die Illusion eines großen Orchesters Wirklichkeit werden. Die melodisch und zugleich expressiv klingenden Saxophone treffen hier auf die orchestrale Fülle eines Klaviers und erzeugen somit ein neues Hörerlebnis höchster Qualität. Das stellen sie mit einem äußerst attraktiven Programm in Langenburg unter Beweis, bei dem sich die unterschiedlichsten Charaktere musikalisch versammeln. In Mendelssohns Schauspielmusik zu Shakespeares Sommernachtstraum geht es zunächst in die Antike sowie in einen verzauberten Wald. Freuen Sie sich auf den berühmten Hochzeitsmarsch. Eine andere märchenhafte Handlung greift Nicolai Rimsky-Korsakov musikalisch mit Sheherazade auf und entführt in Tausend und eine Nacht. Von Gustav Holst erklingen aus den Planeten op. 32 Venus und Jupiter und von Leonard Bernstein die Ouvertüre zur Operette Candide. Mit der Rhapsody über Georges Bizets Carmen von Jun Nagao endet das Konzert mit Leidenschaft und Temperament.

€ 40/36, erm. 36/32 / inkl. Empfang nach dem Konzert

CARMENS SOMMERNACHTSTRAUM bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte CARMENS SOMMERNACHTSTRAUM

Familienkonzert

DER GROSSE KARNEVAL DER TIERE

Kinder- und Familienkonzert

Solistenensemble D’Accord
Martina Trumpp, Violine & Leitung
N.N., Sprecher


Camille Saint-Saëns’ berühmter Zoo hat Verstärkung bekommen!
Neben dem berühmten Schwan (Cellosolo) oder dem Paradestück aller Kontrabassisten, dem Elefanten, den Kängurus oder dem Aquarium tummeln sich auf dem Karneval jetzt noch ein Panda, ein Kamel, der Dornteufel und der Wolf Wolfgang, der sich dort hingeschummelt hat. Auf dessen Berichte vom bunten Treiben darf man sich freuen!Die Geschichte wird neu erzählt, mit einem Text von Timo Klein und den musikalischen Gasttieren von Aleksey Igudesman, Wang Xilin und Basilius Alawad. Das CD-Album zum Programm wurde in Kloster Schöntal aufgenommen. Das Ensemble besteht aus jungen, internationalen Spitzenmusiker-innen und Spitzenmusiker, die mit stimmungsvollen und mitreißenden Konzerten Lust auf Live-Musik machen. Ein besonderer Fokus liegt auf „großer Musik im kleinen Format“. Das haben sie bereits mehrfach beim Hohenloher Kultursommer unter Beweis gestellt.
Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren

€ 20, erm. 16 / Kinder bis 12 Jahre € 7

DER GROSSE KARNEVAL DER TIERE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte DER GROSSE KARNEVAL DER TIERE

© Miriam Raneburger
Konzert

FLYING SPARKS - FUNKENSPRÜHEN

Katrin Unterlercher, Harfe, Hackbrett, Gesang
Werner Unterlercher, Kontrabass, E-Bass, Gitarre, Akkordeon, Gesang


Treue Kultursommer-Fans, vor allem die von Herbert Pixner, horchen beim Namen Unterlercher auf. Werner Unterlercher ist seit 20 Jahren Gründungsmitglied und Bassist beim Herbert Pixner Projekt. Damals noch im Trio mit Pixner war auch seine Frau Katrin dabei. Die Bretter der großen und kleinen Bühne, die Magie des vollen Konzertsaals und den immensen Erfolg einer Crossover-Volksmusikband hat sie prägen und miterleben dürfen. Dann hat sie sich zunächst auf ihre junge Familie konzentriert. Trotzdem oder gerade deshalb schreibt sie seit vielen Jahren ihre eigene Musik und bespielt erneut und zusammen mit ihrem Mann die Konzertbühnen: eine herzerfrischende Mischung aus flotten und feinsinnigen Instrumentalstücken zwischen Tiroler Wurzeln und klanglicher Weltoffenheit.

€ 30, erm. 27 / freie Platzwahl

FLYING SPARKS - FUNKENSPRÜHEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte FLYING SPARKS - FUNKENSPRÜHEN

Symposium

Hohenloher Brahmstage Teil 1 - Wer war Johannes Brahms?

Fortschrittlich oder konservativ? Volkstümlich oder modern? Klassiker oder Romantiker? Distanzierter Norddeutscher oder lebensfroher Wahl-Wiener? Gehen Sie in Kloster Schöntal auf Spurensuche, um ein Bild des Menschen und Komponisten Johannes Brahms zu entwerfen. Dokumente und Biografien helfen dabei genauso wie sein grandioses Werk.

11.30 Uhr Mittagessen im Bildungshaus
ab 13.30 Uhr Begrüßung und Sektempfang
14–16 Uhr Einführungsvortrag mit Musikbeispielen (inkl. Pause)
Dirk Joeres und Frank Schneider
16 Uhr Kaffee- und Snackbuffet
18 Uhr Orchesterkonzert "Treffpunkt Brahms" mit Rebekka Hartmann und der Donau Philharmonie Wien im Rittersaal Neuenstein
21 Uhr Kleines Abendbrot im Abt Knittel-Keller
Ausklang mit Gesprächen

Sonntag Morgen Frühstück
10.30 – 12.30 Uhr Gespräch mit Musikbeispielen
12.30 – 14.30 Uhr Mittagessen
16 Uhr Einführung ins Konzert
17 Uhr Kammerkonzert "Blickpunkt Brahms" mit Rebekka Hartmann und Dirk Joeres

Gesamt-Ticket mit folgenden Leistungen: Orchester- und Kammerkonzert (#6 und #7), Vorträge und Gesprächsrunden, Verpflegung, 1 Übernachtung im DZ: € 259 (EZ-Zuschlag € 20), ohne Übernachtung: € 222

Schöntal-Ticket (ohne Konzert #6): Vorträge und Gesprächsrunden, Kammerkonzert #7, Verpflegung, 1 Übernachtung im DZ: € 219 (EZ-Zuschlag € 20), ohne Übernachtung: € 182

Die Pakete sind nur telefonisch über die Geschäftsstelle unter Telefon 07940 18-348 zu buchen.

Hohenloher Brahmstage Teil 1 - Wer war Johannes Brahms? bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hohenloher Brahmstage Teil 1 - Wer war Johannes Brahms?

© Wernhild Baars
Konzert

TREFFPUNKT BRAHMS

Hohenloher Brahmstage - Orchesterkonzert

Rebekka Hartmann, Violine
Donau Philharmonie Wien
Manfred Müssauer, Leitung


Der junge Johannes Brahms war ein Mozart-Fan. „Ich schwelge in Mozarts Sonaten“ schrieb er 23-jährig an Clara Schumann. Später engagierte er sich als Pianist und Dirigent für Mozarts Musik. Auch ein kostbares Autograf von Mozarts g-Moll-Sinfonie KV 550 kam in seinen Besitz. Diese Verbindung würdigt Rebekka Hartmann mit dem schönsten Zeugnis von Mozarts Violinspiel: das A-Dur Konzert KV 219. Das Konzert beginnt mit der Ouvertüre Karneval des niederländischen Komponisten Jan Brandts-Buys (1868–1933), neben den Schumanns einem der bedeutendsten Komponisten im Freundeskreis von Brahms. Durch seinen Tod 1933 und die drastischen Veränderungen im Kulturleben Deutschlands und Österreichs verschwand er – zu Unrecht – fast gänzlich aus dem Repertoire. Eine veritable Wiederentdeckung! Auch der Meister darf im Konzert nicht fehlen: Die Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73 verspricht eine musikalische Naturidylle mit heiterer, pastoraler Grundstimmung sowie melancholischen Momenten.

€ 40/36, erm. 36/32

TREFFPUNKT BRAHMS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte TREFFPUNKT BRAHMS

© Sophia Müller
Konzert

BLICKPUNKT BRAHMS

Hohenloher Brahmstage - Kammerkonzert

Rebekka Hartmann, Violine
Dirk Joeres, Klavier


Programm: Sonate für Violine und Klavier op. 78, Zwei Rhapsodien op. 79, Intermezzi aus op. 117, 118 und 119, Sonate für Violine und Klavier op. 108

Der in Bonn geborene Pianist und Dirigent Dirk Joeres hat noch bei Nadia Boulanger in Paris Komposition studiert. Er ist international als Solist und Dirigent tätig und war Associate Conductor des Royal Philharmonic Orchestra London und von 2007 bis 2013 dessen ständiger Gastdirigent. Außerdem hat er sich mit unterschiedlichen Formaten als Musikvermittler profiliert. Mitgestalter des Programms ist Frank Schneider, Leiter der Kulturbühne des WDR in Köln und Orchestermanager des Gewandhausorchesters Leipzig. Die nahbare Stargeigerin Rebekka Hartmann hat seit vielen Jahren eine enge Verbindung zum Hohenloher Kultursommer. Sie besticht mit ihrer einzigartigen Spielweise, voll in der von ihr dargebotenen Musik aufzugehen. Bei ihr ist Musik immer ein Seelenkosmos.

€ 30/27, erm. 27/24

BLICKPUNKT BRAHMS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte BLICKPUNKT BRAHMS

© Maria Frodl
Konzert

20 JAHRE FEDERSPIEL - ZEIT ZU FEIERN!

Brass & Co.

Federspiel:
Frédéric Alvarado-Dupuy, Klarinetten / Simon Zöchbauer, Piccolo Trompete, Trompete, Flügelhorn, Zither, Gesang / Philip Haas, Trompete, Flügelhorn, Gesang / Christoph Moschberger, Flügelhorn, Gesang / Thomas Winalek, Basstrompete, Posaune, Gesang / Christian Amstätter, Bassposaune, Gesang / Roland Eitzinger, Tuba, Gesang


Zwei Jahrzehnte voller Musik, Freundschaft und unvergesslicher Momente auf und hinter der Bühne. Mit neuen Kompositionen, aber auch mit Lieblingsstücken und Anekdoten aus vergangenen Zeiten feiern sie ihr Jubiläum. Als künstlerisches Schwergewicht mit federleichter Musik bespielt das Ensemble längst die großen Konzertbühnen weltweit. Ihre Auftritte führten sie von Skandinavien bis Ägypten und von den USA zurück in die schöne Wachau, von der Elbphilharmonie ins Wiener Konzerthaus, von der Stanford University bis zum urigen Wirtshaussaal. Das Ensemble entwickelte seinen eigenen Sound zwischen Tradition und Moderne, der als alpiner Worldbrass umschrieben werden kann. Somit zählen sie zu einer der innovativsten Klangkörper der europäischen Blasmusikszene. Sie nehmen Volksmusik aus aller Welt, zerlegen sie, bauen sie um, setzen sie wieder zusammen und lassen sie heute in Niedernhall neu erklingen. Ab 18 Uhr bewirtet der Weinbauverein mit guten Tropfen und deftigen Snacks.

€ 30, erm. 27 / freie Platzwahl

* bei schlechtem Wetter in der (kühlen) Kelter

20 JAHRE FEDERSPIEL - ZEIT ZU FEIERN! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte 20 JAHRE FEDERSPIEL - ZEIT ZU FEIERN!

© Claus Jahn
Konzert

DEITSCH! - TRADITIONELLE TANZMUSIK AUS DEUTSCHLAND

Weltmusik

Ensemble Deitsch:
Gudrun Walther, Gesang, Geige, Bratsche, Knopfakkordeon / Barbara Hintermeier, Geige, Bratsche, Gesang / Steffen Gabriel, Flöte, Schäferpfeife, Gesang / Jürgen Treyz, Gitarren, Gesang


Deitsch entstaubt die oft als bieder belächelte deutsche Folkmusik und spielt sie frisch und unverkrampft, mit viel Weltoffenheit, zeitlos und zeitgemäß in einem europäischen Kontext. Schließlich gibt es in ganz Europa bei traditioneller Musik ähnliche Rhythmen, Tänze und v.a. Instrumente, wie den Dudelsack. Sie interpretieren Volkslieder und Gedichtvertonungen mit so universellen Themen wie dem Jahreszyklus, Liebe, Geburt und Tod. Und wie klingt das? Irgendwie nach Skandinavien und den Alpen, nach Frankreich, Irland und Polen – aber immer unverwechselbar und eigenständig. Gudrun Walther singt die alten Lieder liebevoll und ohne Pathos mit klarer, einprägsamer Stimme: 250 Jahre alte, fast vergessene deutsche Volksmusik am europäischen Klangpuls der Zeit, für die der Gewölbekeller in Hohebach den besten Rahmen bietet.

€ 29, erm. 26 / freie Platzwahl

DEITSCH! - TRADITIONELLE TANZMUSIK AUS DEUTSCHLAND bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte DEITSCH! - TRADITIONELLE TANZMUSIK AUS DEUTSCHLAND

© Zdenek Sokol
Konzert

YOU'RE DRIVING ME CRAZY - DIE GOLDENEN 2OER JAHRE

Brass & Co.

Original Prague Syncopated Orchestra:
Michael Chomiszak, Trompete / Jan Pospíšil, Saxophon / Vojtech Pospíšil, Saxophon / Matej Šmíd, Posaune und Gesang / Jirí Gilík / Iva Blazková, Klavier / Tomáš Mika, Banjo / Antonín Dlapa, Banjo, Gitarre, Percussion / Pavel Jurecka, Sousaphon und Kontrabass


Seit der Gründung 1974 hat sich das Ensemble auf die authentische und historisch fundierte Interpretation des amerikanischen Jazz, Blues und der Tanzmusik der 1920er und frühen 1930er Jahre spezialisiert. Viele Experten halten das O.P.S.O. für das stilistisch reinste und künstlerisch überzeugendste Ensemble seiner Art weltweit. Das haben die sympathischen Tschechen letztes Jahr in Schillingsfürst demonstriert. Maßgeblich für den Originalsound der Band ist neben der rhythmischen Präzision auch die Instrumentierung mit Piano, Banjo, Sousaphon, Percussion und den Bläsern, die mit teils skurrilen Schalltrichtern jonglieren. Die akribische Rekonstruktion historischer Schellackaufnahmen und das intensive Hineinversetzen in die musikalische Denkweise und Klangästhetik der damaligen Zeit sowie die Wiederbelebung längst vergessener Spielweisen begeisterten Zuhörer*innen wie Musikkritiker gleichermaßen.

€ 34, erm. 30 / freie Platzwahl
Picknick-Tickets € 25 für 2 Personen – setzen Sie sich mit Decke und mitgebrachten Snacks ins Gras

Kooperation mit dem Arbeitskreis Schlosskonzerte e.V.

YOU'RE DRIVING ME CRAZY - DIE GOLDENEN 2OER JAHRE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte YOU'RE DRIVING ME CRAZY - DIE GOLDENEN 2OER JAHRE

© Kaupa Kikkas
Konzert

THE MYSTIC ROSE

Stile Antico

Eines der erfolgreichsten und innovativsten Vokalensembles der Welt kommt nach Hohenlohe. Die Briten haben ein wundervolles Programm zu Ehren der Jungfrau Maria im Gepäck. „Stern des Meeres” und „Mystische Rose” sind Bezeichnungen für die Mariensymbolik und standen im Mittelpunkt der Marienverehrung in der Renaissancezeit. Die Stückauswahl mit Werken aus Spanien, Italien, Frankreich und England enthält eine Vertonung der vier großen marianischen Antiphonen, die während des gesamten Kirchenjahres gesungen werden: Wunderschöne Miniaturen wie das Ave Maria von Morales und William Cornyshs großartiges erweitertes Loblied Salve Regina.

Freuen Sie sich auf frische, pulsierende und bewegende Interpretationen voller Vitalität. Damit und mit ihren intelligenten Programmzusammenstellungen rücken sie Renaissance-Musik in ein neues Licht.

€ 44/40/34, erm. 40/36/30 / freie Platzwahl in Kat. 3

THE MYSTIC ROSE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte THE MYSTIC ROSE

© BH
Konzert

TSCHECHISCHE ROMANTIK

Matthias Kirschnereit, Klavier
Stamitz Quartett:
Josef Kekula & Jindrich Pazdera, Violinen / Jan Peruska, Viola / Petr Hejney, Cello


Werke von Dvorák, Smetana, Janácek

Das Quartett hat den warmen, verschmelzenden Ton, die fließende Kantabilität und die rhythmische Impulsivität, wie sie der tschechischen Musik zu eigen sind. Da werden impressionistische Klangvaleurs hervorgekehrt, Gefühle sehr direkt und ohne sentimentalen Beigeschmack ausgedrückt. Der vielfach ausgezeichnete, international renommierte Pianist Matthias Kirschnereit ist dabei die Bestbesetzung als Kammermusik-Partner. Zusammen tauchen Sie ein in die Romantik des Ostens. Leoš Janá?eks Streichquartett Nr. 1 entsteht 1923 und bezieht sich auf eine Erzählung von Leo Tolstoi, in der Beethovens Kreutzersonate eine Schlüsselrolle spielt. Es ist stark, leidenschaftlich, sperrig, komprimiert und bewegend zugleich. Bed?ich Smetanas Geburtstag jährt sich in diesem Jahr zum 200. Mal und sein Todestag zum 140. Mal. Mit seinem Streichquartett Nr. 1 e-Moll „Aus meinem Leben“ steht dazu passend eine Autobiographie in Tönen auf dem Programm. Nach der Pause begeistern die großen Melodien und Stimmungen, beeinflusst von tschechischer Volkstümlichkeit, von Antonín Dvoáks A-Dur Klavierquintett op. 81

€ 30/27, erm. 27/24

TSCHECHISCHE ROMANTIK bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte TSCHECHISCHE ROMANTIK

© Eva Maria Kraiss
Konzert

DIE JUNGEN MEISTERPIANISTEN/-PIANISTINNEN

Klaviersommer

Teilnehmer/innen des Internationalen Liszt-Klaviermeisterkurses Schloss Schillingsfürst

Auch den diesjährigen Meisterkurs auf Schloss Schillingsfürst leitet der Liszt-Experte Leslie Howard. An der Meisterklasse können nur Preisträger/innen der zwei großen Liszt-Wettbewerbe in Weimar und Utrecht teilnehmen. Das verheißt ein Klavierkonzert von höchster Qualität. Und steht in der Tradition des großen Franz Liszt, der zum einen junge Talente gefördert hat und zum anderen eine enge Verbindung zu Schillingsfürst hatte. Durch die Freundschaft zu Kardinal Gustav Adolf zu Hohenlohe-Schillingsfürst hat er das Schloss mehrmals besucht. Die zweite bedeutende Beziehungsschiene zwischen Liszt und dem Haus Hohenlohe geht über Wien: Durch die Heirat zwischen Fürst Constantin zu Hohenlohe-Schillingsfürst (1859) und Marie zu Sayn-Wittgenstein, der Tochter der Liszt-Lebensgefährtin Carolyne zu Sayn-Wittgenstein, besteht eine weitere Verbindung zwischen Liszt und der Hohenlohe- Familie. Constantin war als Obersthofmeister zweiter Mann am Wiener Hof nach Kaiser Franz Joseph I. Der heutige Schlossherr Fürst Constantin ist sein Ur-Ur-Enkel. Damit strahlt die Person Liszt direkt in die Fa-milie Hohenlohe hinein.

€ 25, erm. 22

DIE JUNGEN MEISTERPIANISTEN/-PIANISTINNEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte DIE JUNGEN MEISTERPIANISTEN/-PIANISTINNEN

© Gregor Hohenberg for Sony Classical
Konzert

BLECH ZU GOLD - 50 JAHRE GERMAN BRASS

Musikfest Weikersheim

German Brass

Sie machen Blech zu Gold, und das seit 50 Jahren in allen musikalischen Glitzernuancen. Eigentlich braucht man zu German Brass nicht viel sagen, denn das Ensemble hat in jedem Fall die Brasskultur und die Szene entscheidend mitgeprägt. Als Quintett 1974 gegründet, erweiterte sich das Ensemble zu ersten Aufnahmen einer Bach-CD zur großen Besetzung. Für noch mehr Drive kam später noch das Schlagzeug hinzu. Von Klassik bis Jazz, von Barock bis Pop reisen die zehn Vollblutmusiker am liebsten „around the world“ – mit Virtuosität, Einfallsreichtum und einer gehörigen Portion Witz. Feiern wir mit German Brass unter freiem Himmel in Weikersheim musikalische Spiel- und Lebensfreude – herzlichen Glückwunsch!

€ 40/36, erm. 36/32

BLECH ZU GOLD - 50 JAHRE GERMAN BRASS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte BLECH ZU GOLD - 50 JAHRE GERMAN BRASS

© Jens Hackmann
Konzert

Musikfest mit Feuerwerk: Sweet & Spicy - Würze des Lebens

Der Titel unseres diesjährigen Musikfestivals scheint zunächst etwas ungewöhnlich zu wirken. Er beschreibt aber sehr treffend die Operette Die Csárdásfürstin von Emmerich Kálmán. Die Geschichte bietet ebenso Kontraste wie überschwängliche Fröhlichkeit, die schlagartig in Schwermut umschlägt, gewürzt mit einer Prise Paprika, sprich ungarische Folklore. Außerdem steht das Thema stellvertretend für unsere Bandbreite von Alter Musik, Klassik und Weltmusik von zart bis feurig.
In den Vorkonzerten kommen diese Kontraste zum Klingen: Mit süßen Streicherklängen, mit feuriger Weltmusik und auch Musik, die sich wirklich mit Gewürzen oder ihrer Handelsgeschichte beschäftigt. Letzten Endes geht es bei Musik um Emotionen – die Würze des Lebens!
Das Thema bietet außerdem eine willkommene kulinarische Bandbreite unserer Catering-Partner. Freuen Sie sich auf ein süß-pikantes Speisen- und Getränkeangebot.

17 Uhr Einlass
18 Uhr Konzerte zur Auswahl
19 Uhr Kulturelle Begegnungen und kulinarisches Angebot
21.15 Uhr Festkonzert mit Feuerwerk* im Schlosspark

* Die Durchführung des Feuerwerks ist von den passenden Wetterbedingungen abhängig.

Konzert #15
Ein Auswahlkonzert+Open Air-Konzert € 55/50 erm. 50/45
Nur Open Air-Konzert € 47/42 erm. 42/37

Musikfest mit Feuerwerk: Sweet & Spicy - Würze des Lebens bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Musikfest mit Feuerwerk: Sweet & Spicy - Würze des Lebens

© Orchester intern / Cappella Istropolitana
Konzert

SWEET STRINGS

Musikfest Weikersheim - Auswahlkonzert 1

Cappella Istropolitana

Das offizielle Kammerorchester der Stadt Bratislava trägt dem „süßen“ Charakter des Mottos in besonderer Weise Rechnung, auch als Gegenpol zur „würzigen“ Operette des Hauptkonzerts. Mit Puccinis Crisantemi werden Sie gewissermaßen duftend eingestimmt. Des Weiteren wird es romantisch mit Dvoáks Serenade für Streicher in E-Dur op. 22 oder dem Andante grazioso op. 63 von Robert Fuchs. Selten, dafür aber umso schöner zu hören ist das Stück Memories von der deutsch-rumänischen Komponistin Violeta Dinescu.

SWEET STRINGS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte SWEET STRINGS

© kabelart
Konzert

KANDIERTES FEUER

usikfest Weikersheim - Auswahlkonzert 2

Joka Quartett:
Katalin Horvath, Gesang / Jordan Djevic, Bajan / Frank Wekenmann, Gitarre / Mathew Adomeit, Bass & Mandoline


Die ungarisch-deutsche Sängerin gehört mittlerweile schon zur Stammbesetzung unseres Festivals. Dieses Mal kommt sie mit ihrem Quartett in die Orangerie. Für Katalin Horvath ist es ein Leichtes, dem Motto musikalisches Leben einzuhauchen. Sie singt in sieben Sprachen Gypsy-Swing aus ganz Europa – zarte Balladen und deftiger Folk von Frankreich bis Ungarn: sweet and spicy wie kandiertes Feuer!

Auswahlkonzert 2

KANDIERTES FEUER bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte KANDIERTES FEUER

© icente Patiz
Konzert

WÜRZE DES LEBENS

Musikfest Weikersheim - Auswahlkonzert 4

Vicente Patíz, Gitarren, Percussion, Effekte u.a.

Für das heutige Konzert hat der musikalische Tausendsassa extra Stücke komponiert, die zum Thema passen. Haben Sie sich schon mal gefragt wie Pfeffer oder Honig klingen? Einflüsse aus aller Welt würzen die Musik von Vicente Patiz. Die Zutaten sammelt er auf Reisen um den Globus – Musikalische Geschichten, die sein Leben schreibt.

WÜRZE DES LEBENS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte WÜRZE DES LEBENS

© Anna-Kristina Bauer
Konzert

KLINGENDES GEWÜRZ-KONTOR

Musikfest Weikersheim - Auswahlkonzert 3

Capella de la Torre
Katharina Bäuml, Schalmei & Leitung / Bart van Lier, Jazzposaune


Die frisch gekürten Opus Klassik-Gewinner von 2023 geben sich die Ehre. Sie widmen sich dem Thema von einem anderen Gesichtspunkt her: dem Handel, vor allem mit Gewürzen. Dazu gehen sie zurück in die Zeit der Fugger, einer der mächtigsten Handelsfamilien im 16. Jahrhundert. Doch nicht nur Profit haben die Familienmitglieder interessiert. Sie widmeten sich auch der Kunst und der Musik. Folgen Sie den musikalischen Spuren der Handelswege in der Renaissance. Das Ganze wird gewürzt mit Blue Notes und Improvasationen der Jazzlegende Bart van Lier.

Auswahlkonzert 3

KLINGENDES GEWÜRZ-KONTOR bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte KLINGENDES GEWÜRZ-KONTOR

© privat
Konzert

SÜSS UND SALZIG

Musikfest Weikersheim - Auswahlkonzert 5

Trio Piacenza:
Polina Elena Munteanu, Violine / Joachim Birmann, Cello / Yanjun Chen, Klavier


Werke von Kreisler, Piazzolla, Schoenfield

Mit Fritz Kreisler beginnt das aufstrebende Klaviertrio sein Konzert und bedient somit eher die süßen Klänge, z.B. mit der alten Wiener Weise The Old Refrain. Salzige Luft kann man im Hafen von Buenos Aires schnuppern. Dank Astor Piazzolla in musikalischer Form zu allen vier Jahreszeiten. Die sogenannten Blue Notes bringen Farbe und Würze in die Musik und lassen sie nach Jazz klingen. Die Kombination von Klassik und Jazz, so wie George Gershwin, führt der amerikanische Komponist Paul Schoenfield in seiner Café Music fort: Ein kräftiger Schluck aus prägnanter Rhythmik und kraftvollen Melodien.

SÜSS UND SALZIG bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte SÜSS UND SALZIG

© Karl-Heinz Schmid
Konzert

DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN

Musikfest Weikersheim KLASSIK OPEN AIR UND FEUERWERK

Donau Philharmonie Wien
Solistinnen & Solisten
Manfred Müssauer, Leitung


Sweet and spicy: Sylva Varescu, eine gefeierte Chansonnière aus Budapest, liebt den Fürsten Edwin Ronald von und zu Lippert-Weylersheim und er liebt sie und verspricht ihr die Ehe. Muss aber dann zum Manöver und außerdem auf Wunsch seiner Eltern eine andere heiraten. Dazu kommen noch ein lustiger Freund und viel Champagner… Soweit das übliche Operetten-Sujet, wobei in diesem Stück sehr viel Kritik steckt. Premiere des Erfolgsstücks war im November 1915, zu einer Zeit, in der die alte Welt im Ersten Weltkrieg versank. Ist gerade das das Geheimnis des sensationellen Erfolgs des Werks bis heute? Es spiegelt sich noch einmal die ganze dekadente Fülle der ausklingenden K.u.K.-Monarchie wider – wo sich am Ende aber alles in einem einzigen großen Gelächter auflösen darf. Das geht leider nur auf der Theaterbühne! Freuen Sie sich auf ein buntes Bühnentreiben – in der musikalischen Originalfassung – zwischen Heiterkeit und Schwermut, mit einem sing- und spielfreudigen Ensemble.

Kombiticket: Ein Auswahlkonzert + Open Air-Konzert € 55/50 erm. 50/45
Nur Open Air-Konzert € 47/42 erm. 42/37

DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN

© Udo Glaser
Konzert

CELTIC DREAMS

Dhalia s Lane:
Berk Demiray, Gitarre, Saz & Gesang / Bozena Woitasky, Violine / Rainer Burgmer, Flöten, Klarinette & Dudelsack & Gäste


Dhalia bedeutet Schicksal oder Glück: Balladen für die Seele, Tänze für die Freude und handwerklich ausgereifte Arrangements, die einfach nur begeistern: das kennzeichnet Dhalia s Lane. Sie werden auch als die Könige der Balladen bezeichnet und verstehen es, ihr Publikum zum Träumen zu bringen. Doch auch das keltische Feuer mit Jigs und Reels fehlt nicht. Der Zauber der keltischen Musik verschmilzt mit gefühlvollen Eigenkompositionen, orientalischen und mittelalterlichen Elementen sowie südländischen Einflüssen. Neue Interpretationen deutscher Volkslieder und Gedichtvertonungen bereichern das Repertoire zusätzlich.

€ 26, erm. 23 / freie Platzwahl

CELTIC DREAMS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte CELTIC DREAMS

© Jeremyvisuals
Konzert

ZUKUNFT STREICHQUARTETT

Ast Quartet:
Sungmoon Kim und Minju Park, Violine / Jinju Yang, Viola / Eunju Cheung, Violoncello


Werke von Haydn, Bartók, Brahms

Die Musikerinnen des jungen Streichquartetts kommen alle aus Seoul. Ihr Studium führte sie nach Deutschland. Schon im Gründungsjahr 2021 heimste das Quartett einen ersten Preis beim Festival de Arte String & Chamber Music Competition in Rumänien ein. Beim internationalen Kammermusikmeisterkurs der Jeunesses Musicales Deutschland in Weikersheim haben sie sich letztes Jahr besonders hervorgetan und somit den Auftritt beim Kultursommer gewonnen. Sie werden ihr herausragendes Können mit Quartetten aus drei Jahrhunderten aus Österreich, Deutschland und Ungarn demonstrieren. Mit dem Quartett Nr. 1 Op. 77 schließt Haydn als Vater des Streichquartetts im ausgehenden 18. Jahrhundert gewissermaßen mit der Gattung ab. Beethoven setzt dann neue Maßstäbe. Und Johannes Brahms stellt sich nach angeblich 20 Versuchen mit seinem Quartett Nr.2. in a-Moll op. 51 bewusst den Anforderungen. Als reaktionär gilt dabei seine Ableitungs- und Variationstechnik. Wieder nach Neuerungen im Quartettgenre suchte 1927 Béla Bartók beim Streichquartett Nr. 3 Sz. 85. Er treibt Form, Stimmführung, Harmonik und die verfremdeten Volksmusikelemente an die Grenzen der damaligen Avantgarde. Ein kammermusikalischer Höchstgenuss!

€ 30, erm. 27

ZUKUNFT STREICHQUARTETT bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte ZUKUNFT STREICHQUARTETT

© Christian Palm
Konzert

LIEDERSPIELE

Athos Ensemble:
Angelika Lenter, Sopran / Sandra Stahlheber, Alt / Hannes Wagner, Tenor / Christian Dahm, Bass & Melanie Bähr, Klavier


Werke von Rossini, Brahms, Somervell und Stanford

Originale Werke für Vokalquartett und Klavier hört man selten im Konzertsaal. Der Abend beginnt mit Rossinis Quartetto pastorale. Verschiedene Male wurde dieses bezaubernde Stück als selbständige Komposition veröffentlicht. Ursprünglich stammt es aus der Oper „Aureliano in Palmira“ von 1813. Mit Liedern und Stücken aus England von Arthur Somervell und Charles Villiers Stanford – A Cycle of songs op. 68 – kommen spätromantische Klänge ins Liederspiel, bevor mit Liedern von Johannes Brahms das Konzert zu Ende geht. Da passen sodann Abendlied oder O schöne Nacht bestens. Seit der Gründung des Gesangquartetts gehört das Ensemble zum festen Stamm des Hohenloher Kultursommers und bereichert das Festival mit beeindruckenden Darbietungen.

€ 30/26, erm. 26/22

LIEDERSPIELE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte LIEDERSPIELE

© Lukas Woczeski
Konzert

SERENADE IM SCHLOSS

Brass & Co.

Zephyr-Oktett:
Valentin Krämer, Salvador Ortiz, Oboe / Maxim Conrad, Adrian Krämer, Klarinette / Felix Amrhein, Jonathan Hock, Fagott / Lukas Kiergaßner, Frank Orschel, Horn


Im späten 18. Jahrhundert gehörten Bläseroktette, sogenannte Harmoniemusiken, aus je zwei Oboen, Klarinetten, Hörnern und Fagotten zu den beliebtesten Kammermusikbesetzungen überhaupt. Nicht nur die Residenzstädte verfügten über derartige Ensembles, auch an den Hohenloher Fürstenschlössern gab es solche Bläsergruppen. So wurden auch Sinfonien und Opern als Harmoniemusik bearbeitet, u.a. Mozarts Zauberflöte. Diese wurde daher 1796 auf Schloss Bartenstein vom Hofstaat aufgeführt. Außerdem erklingen original für Bläseroktett komponierte Werke, z.B. von Franz Krommer.

€ 26, erm. 23

SERENADE IM SCHLOSS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte SERENADE IM SCHLOSS

© Anatol Kotte
Lesung

LEBENSBLUES

Musikalische Lesung

Christian Kohlund, Rezitation
Klaus Pruenster, Gitarre


Christian Kohlund, bekannt aus Kinofilmen und TV-Rollen wie dem ARD Zürich-Krimi oder der ZDF-Schwarzwaldklinik, spielte bereits mit Maximilian Schell, Senta Berger oder Heinz Rühmann. Mit seiner sonoren Stimme liest er in Schöntal ernste und heitere Texte „über Schauspieler, die Schöpfung, die Liebe und andere Katastrophen“. Das tut er mit Anekdoten, Theaterszenen und raffinierten Alltagsszenen. Wer den Blues nur mit Traurigkeit, Verzweiflung, Resignation und Müdigkeit, auch Lebens-müdigkeit, mit einer Haltung des Aufgebens in Verbindung bringt, übersieht die melancholisch-besinnliche Offenheit dieses Lebensgefühls. Kohlund sucht neue Gedankenräume und denkt über Lebensbilder nach. Er wendet das Unfassbare und das Unwendbare so lange, bis Annehmbares zum Vorschein kommt und er damit einen Zugang findet, Dinge zum Guten zu verändern. Weltschmerz als Inspiration und der Dialog als der Ausweg. Das ist Kohlunds Vorschlag. Den nimmt Klaus Pruenster – bekannter österreichischer Meistergitarrist und Filmkomponist – auf seiner Gitarre an und antwortet den Gedankenexperimenten Kohlunds mit kongenialen Klängen, entdeckt neue Saiten und begleitet die Denkanstöße durchs Publikum. Wort und Klang – Musik und Gedanke. „Großes Kino“ ganz nah!

€ 36, erm 32,-

LEBENSBLUES bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte LEBENSBLUES

© Jens Meisert
Konzert

MEISTERHAFTE MESSE

Kammerchor Stuttgart & Bläserensemble
Frieder Bernius, Leitung


Joseph Anton Bruckner hätte in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag gefeiert. Seine meisterhafte Messe Nr. 2 in e-Moll gehört zweifellos zu einem seiner tiefsinnigsten und spirituellsten Werke. Sie verlangt einem Chor die höchsten Ansprüche ab. Und diesen wird der Stuttgarter Kammerchor in allen Nuancen gerecht! Trotz 15-köpfiger Bläserbegleitung steht der Chor im Vordergrund und trotz opulent-mitreißender Partitur kommt diese Messe nicht Bruckner-wuchtig daher. Hier wird Musik zum Gebet. Möge es von Bad Mergentheim hinaus in die Welt klingen!

€ 40/36/32, erm. 36/32/28

MEISTERHAFTE MESSE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte MEISTERHAFTE MESSE

© Evelina Stepien
Konzert

DIKANDA - WELTMUSIK AUS POLEN

Weltmusik

Dikanda:
Anna Witczak-Czerniawska, Akkordeon, Gesang / Katarzyna Bogusz, Gesang / Daniel Kaczmarczyk, Schlagzeug / Piotr Rejdak, Gitarre / Grzegorz Kolbrecki, Kontrabass / Szymon Bobrowski, Trompete / Dominik Bienczycki, Geige


Wer dieses energiegeladene Ensemble letztes Jahr in Öhringen verpasst haben sollte oder keine Karten mehr bekommen hat, der sollte dieses Mal schnell buchen: Bei Dikanda kann man Welten hören! Die Musik der 7-köpfigen Band aus Stettin wird von (Volks-)Musik aus verschiedenen Ländern beeinflusst, bspw. aus Polen, Belarus, Bulgarien und Mazedonien. Ferner gibt es Einflüsse aus dem Jiddischen, von Roma- und kurdischer Musik. Die Band schafft eine außergewöhnliche Atmosphäre auf ihren Konzerten und begeht eine emotionale Reise durch ethnische Sounds – auch mit dem Publikum. Es wird ein lebhaftes Treffen voller Energie, Charisma und echten Gefühlen. Charakteristisch für Dikanda ist die Bildung neuer Worte in ihren Liedtexten, so ist eine originelle Sprache der Band entstanden – ,Dikandisch‘.

€ 28, erm. 25

DIKANDA - WELTMUSIK AUS POLEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte DIKANDA - WELTMUSIK AUS POLEN

© Olga Hogberg
Konzert

SONGS FOR THE ASKING - LIEDER ZUM ANFASSEN

Vokalensemble VOCADO:
Amanda Sjöberg, Sopran / Malin Gavelin, Mezzo-Sopran / Josefin Borgström, Alt / Lukas Gavelin, Tenor / Anton Leanderson-Andréas, Bariton / Joel Nilson, Bass


Gäste aus Schweden bereichern unser Festival auch dieses Jahr. Neben Astrid Lindgren, Zimtschnecken und ABBA gehört zu Schwedens Kulturgeschichte auch eine hohe Dichte an Chören. Das Musikleben ist stilistisch vielschichtig und die Grenzen nicht so eng wie bei unseren berühmten „Schubladen“. Das unterstreicht das Ensemble heute mit einer Verknüpfung aus schwedischen Volksliedern, Songs von Simon and Garfunkel sowie eigenen Songs und einzigartige Arrangements. Bei Vocado sind Herzlichkeit, Natürlichkeit und bezaubernder Klang selbstverständlich – und das seit 20 Jahren! Zahlreiche Wettbewerbe hat das Ensemble bereits gewonnen, darunter den A cappella Award in Leipzig. Vokalkunst so frisch und klar wie die schwedische Waldluft.

€ 28, erm. 25 / freie Platzwahl

SONGS FOR THE ASKING - LIEDER ZUM ANFASSEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte SONGS FOR THE ASKING - LIEDER ZUM ANFASSEN

© Karin Haselsteiner
Konzert

MUSIK LIEGT IN DER LUFT

Conny und die Sonntagsfahrer:
Andrea Graf, Gesang / Rainer Heindl, Gesang & Gitarre / Thomas Stoiber, Gesang & Akkordeon / Steffen Zünkeler, Gesang & Kontrabass


Kommen Sie mit auf eine nostalgische Reise zu Zeiten als das Fernsehen noch schwarz-weiß war und die gesamte Familie Samstagabend vor der Mattscheibe saß. Das quirlige Quartett hat bereits letztes Jahr in Weikersheim für warme Herzen und glasige Augen gesorgt – auch bei jüngeren Gästen. Im neuen Programm haben sie ein eigenes Drehbuch für einen wunderbaren Fernsehabend geschrieben, bei dem das Publikum unglaublich klingende Nachrichten, skurrile Werbeunterbrechungen, legendäre Shows, jede Menge Witz und gute Laune sowie natürlich die großartigen Schlager dieser Zeit erleben kann. Egal ob Die Liebe ist ein seltsames Spiel, Mit 17 hat man noch Träume oder die Capri Fischer: die großen Hits von gestern sind Balsam für die Seele. Und wenn man Lieder auch nach 60 bis 70 Jahren noch kennt, zeugen sie einerseits von ihrem kompositorischen Wert und andererseits sind sie Dokumente unseres gesellschaftlichen Zeitgeschehens.

€ 28, erm. 25

MUSIK LIEGT IN DER LUFT bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte MUSIK LIEGT IN DER LUFT

© Lukas Pries
Konzert

ZEPHYRUS - FRISCHER KLEZMERWIND

Weltmusik

Vagabund Klezmerband:
Lina Gronemeyer, Klarinette / Sophie Kockler, Bassklarinette / Johanne Bechtel, Violine / Freddy Schlender, Gitarre / Hannes Pries, Percussion / Timon Krämer, Kontrabass


Hinter Vagabund stehen sechs individuelle Persönlichkeiten mit verschiedenen Hintergründen aus Klassik, Jazz und Pop. Sie haben sich an der Musikhochschule Lübeck während des Studiums zusammengefunden und ihren musikalischen Enthusiasmus gemeinsam dem Klezmer gewidmet. Mit ihren genreübergreifenden Arrangements und Kompositionen lassen sie einen frischen Wind in die Musiklandschaft wehen. 2024 erscheint ihr zweites Studio-Album, das voller Leidenschaft, Hingabe und Experimentierfreude von Heimat und der Suche nach einem Zuhause erzählt und das sie selbstverständlich in Cappel im Reisebündel haben werden. Mit offenen Ohren erfüllen sie alle musikalischen Himmelsrichtungen, um den eigenen Klang weiter zu verfeinern und neue Sphären zu erschaffen.

€ 26, erm. 23 / freie Platzwahl

ZEPHYRUS - FRISCHER KLEZMERWIND bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte ZEPHYRUS - FRISCHER KLEZMERWIND

© Anastasia Doskal
Konzert

SOPHIE'S SOUNDTRACK

Klaviersommer

Sophie Pacini, Klavier

Werke von Chopin, Schumann, Williams, Morricone u.a.

Sophie Pacini ist auf den Bühnen der Welt zu Hause, solistisch und bei großen Orchestern, sie wurde mit einer Reihe bedeutender Musikpreise ausgezeichnet und sie ist mit Martha Argerich befreundet. Und für ihr Debüt beim Hohenloher Kultursommer hat sie ein ganz persönliches Programm zusammengestellt – Ihre prägenden Lieblingsstücke, zu denen auch Filmmusik gehört. So wird das Gespielte gewissermaßen zum Soundtrack von Sophie Pacinis Leben. Sie beginnt mit Chopin, u.a. der Ballade Nr. 1 g-Moll op. 23 und beendet die erste Hälfte mit der 6. Ungarischen Rhapsody von Franz Liszt. Dazwischen erklingt Schindler’s Liste von John Williams oder das Love Theme von Ennio Morricone aus dem Film Cinema Paradiso. In der zweiten Hälfte gibt es Werke von Maurice Jarre, auch hier wieder Filmmusik wie das poetische Carpe Diem aus Club der toten Dichter. Mit Robert Schumanns Carnaval op. 9, einem Maskenball, an dem auch Chopin und Pagini teilnehmen, endet dieser etwas andere Klavierabend.

€ 35, erm. 32

SOPHIE'S SOUNDTRACK bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte SOPHIE'S SOUNDTRACK

© Lorenz Oberdoerster
Konzert

DIE TAUBE - NORDISCHE LIEDER-MATINÉE

Konzerttag in Öhringen

Duo Duva:
Elena Schmidt-Arras, Gesang & Loopstation / Klaus Ferch, Klavier, Gitarre, Percussion, Electronics


Duva bedeutet Taube und verbindet das Ländliche mit der Stadt – urbaner Folk: Intensiv, mystisch und kraftstrotzend. Das Duo hat alte nordische Lieder behutsam neu arrangiert und lässt diese fremdartigen, bewegenden Melodien mal ganz kammermusikalisch entrückt, mal in komplexen Klangschichtungen elektronisch rhythmisiert erklingen. Oder sie belassen die Lieder in ihrer traditionellen Gestalt. So entstehen Spannungsbögen, denen eine berührende Magie innewohnt. – Eine nordische Morgenmeditation, um in den Konzerttag zu starten.

Konzerttag in Öhringen
Alle drei Konzerte sind einzeln buchbar und finden ohne Pause statt (je ca. 60–70 min.): € 28, erm. 25
Zwei von drei nach Wahl: € 48, erm. 42
Gesamtabonnement alle drei: € 68, erm. 59

DIE TAUBE - NORDISCHE LIEDER-MATINÉE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte DIE TAUBE - NORDISCHE LIEDER-MATINÉE

© Frank Mumberg
Konzert

UND DIE VÖGEL WERDEN SINGEN - MUSIC FOR PEACE

Konzerttag in Öhringen

Aeham Ahmad, Klavier
Steve Schofield, Saxofon


Im Jahr 2015 gehen die Bilder um die Welt: der syrisch-palästinensische Pianist Ahem Ahmad sitzt in Bombentrümmern im Flüchtlingslager Yarmouk in Damaskus und spielt Klavier – vor allem für die dortigen Kinder. Kurz darauf muss er selbst auf die lebensbedrohliche Flucht und kommt nach Deutschland. In Bonn bekommt er im gleichen Jahr den erstmals verliehenen Internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion. Er gibt Konzerte und lernt 2016 in einer Berliner Musikkneipe den Saxofonisten Steve Schofield kennen und sie beginnen auf Initiative der Veranstalterin sofort zu improvisieren. Daraus entstand das erste Album Syria – Music for Peace. Die beiden nehmen Sie mit auf eine Reise der musikalischen Integration von Syrien bis Australien, von traditionell bis modern, von Klassik bis Jazz.

Konzerttag in Öhringen
Alle drei Konzerte sind einzeln buchbar und finden ohne Pause statt (je ca. 60–70 min.): € 28, erm. 25
Zwei von drei nach Wahl: € 48, erm. 42
Gesamtabonnement alle drei: € 68, erm. 59

UND DIE VÖGEL WERDEN SINGEN - MUSIC FOR PEACE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte UND DIE VÖGEL WERDEN SINGEN - MUSIC FOR PEACE

© Christoph Mittermüller
Konzert

TANGO MEETS GYPSY

Konzerttag in Öhringen

Orchestra Mondo:
Anja Baldauf, Akkordeon & Melodion / Raffael Müller, Gitarre / Dennis Wendel, Kontrabass / Stefan Baldauf, Schlagzeug


Immer auf Entdeckungsreise spaziert das Quartett durch die Welt des Gypsy-Swings und der Musettes oder taucht gar in die Weiten des Balkans ein. Der Tango entfacht das Fernweh und „evergreene“ Filmmelodien laden zum Träumen ein. Mit einer Bandbreite von Astor Piazzollas Fracanapa, Django Reinhardts Swing Guitars über Jazzklassiker wie I’ve found a new baby bis hin zu Traditionals und eben Filmschlager wie Theo Mackebens Bei Dir war es immer so schön oder Liebling, mein Herz lässt Dich grüßen von Werner Heymann wird das Konzert zum Kurzurlaub für die Seele werden.

€ 28 erm. 25 / freie Platzwahl

Konzerttag in Öhringen
Alle drei Konzerte sind einzeln buchbar und finden ohne Pause statt (je ca. 60–70 min.): € 28, erm. 25
Zwei von drei nach Wahl: € 48, erm. 42
Gesamtabonnement alle drei: € 68, erm. 59

TANGO MEETS GYPSY bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte TANGO MEETS GYPSY

© Wernhild Baars
Konzert

VIRTUOSENKONZERT - PAGANINI UND KREISLER

Musikalische Lesung

Henning Westphal, Sprecher
Concertino Ensemble


„Gestern abend war ich in einem Konzert, das sich von den Konzerten, welche ich sonst zu hören gewohnt bin, wesentlich unterschied. Es war das Konzert eines weltberühmten, mondänen Geigenvirtuosen, also eine nicht nur musikalische, sondern auch eine sportliche und vor allem eine gesellschaftliche Angelegenheit. Es verlief denn auch dieses Konzert durchaus anders als andere Konzerte, bei denen es sich bloss um Musik handelt.“ – So beginnt die 1928 entstandene Betrachtung „Virtuosen-Konzert“, in der Hermann Hesse ein Konzert des Geigers Fritz Kreisler einer kritisch-ironischen Analyse unterzieht, ohne jedoch dessen Namen zu erwähnen. Diesen Text liest Henning Westphal ebenso wie die Charakterstudie über Niccolò Paganini von Robert Walser in dessen Band Geschichten (suhrkamp), der kurz vor dem Ersten Weltkrieg erschien. Die jungen Talente unseres Concertino Ensembles kennen sich mit Virtuosität bestens aus.

€ 28, erm. 25

VIRTUOSENKONZERT - PAGANINI UND KREISLER bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte VIRTUOSENKONZERT - PAGANINI UND KREISLER

© Greiner-Napp
Konzert

TEA-TIME - MUSIK ZUM TEE

Capella de la Torre
Katharina Bäuml, Leitung & Schalmei


Tee gilt heute neben Wasser als das populärste Getränk überhaupt. Doch woher kommt der Tee und wie lange gibt es ihn schon? Einer Legende nach schon vor etwa 5000 Jahren entdeckt, fand der Tee im Jahr 1610 seinen Weg nach Europa. Grüntee und Schwarztee kamen auf Schiffen der Holländisch-Ostindischen Kompanie aus Java nach Holland und traten von dort aus ihren Siegeszug in alle europäischen Länder an. Das heutige Konzert greift mehrere Facetten der Ankunftszeit des Tees in Europa auf, zum einen Klänge und Melodien der Renaissancezeit, die die Handelsleute und Seefahrer begleitet haben. Es zeugt auch davon, dass Musik und Tee gleichermaßen Grenzen überwinden und Menschen verbinden. Mit Instrumenten und Tonfarben der Gamelan-Musik und Mitwirkenden aus dem javanisch-indonesischen Raum werden zudem die Landschaften der Gewürzinseln akustisch nachgezeichnet. Das Programm ist in verschiedene Kapitel aufgeteilt, die jeweils einer Landschaft, einer Stimmung und einer Teesorte zugeordnet sind. Und natürlich gibt es auch verschiedene Tees zur Verkostung.

€ 36/32, erm. 32/28 / inkl. Tea-Tasting

TEA-TIME - MUSIK ZUM TEE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte TEA-TIME - MUSIK ZUM TEE

© Saila Skride
Konzert

FAMILY AFFAIRS - FAMILIENSACHE

Baiba Skride, Violine
Linda Skride, Viola
Liga Skride, Klavier


Werke von Beethoven, Bruch, Klughardt u.a.

Mit diesem Konzert geht ein kleiner Traum für den Hohenloher Kultursommer in Erfüllung. Professorin Liga Skride, durch den Schöntaler Violinwettbewerb und dem Concertino Ensemble seit vielen Jahren eng mit der Kulturstiftung verbunden, steht mit ihren beiden Töchtern Baiba und Linda auf der Bühne. Das verspricht einen Kammermusiknachmittag der obersten Klasse und kommt dazu nicht allzu häufig vor. Die Töchter sind internationale Klassikstars, die weltweit konzertieren. Neben einer Beethoven-Sonate werden die Schilflieder op. 28 von August Klughardt zu hören sein. Dabei handelt es sich um vertonte Gedichte von Naturmomenten. Für seinen Sohn komponierte Max Bruch seine Acht Stücke op. 83, die heute mit Violine, statt mit Klarinette interpretiert werden. Dazu passt das wunderbare Stück Moon Strings Her Beams, das die entfernt verwandte Komponistin Anna Veismane Liga Skrides Ehemann Arnolds und den drei Töchtern Linda, Baiba und Lauma gewidmet hat.

€ 34/30, erm. 30/26

FAMILY AFFAIRS - FAMILIENSACHE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte FAMILY AFFAIRS - FAMILIENSACHE

© Ralf Snurawa
Konzert

IN MEMORIAM PETRU MUNTEANU

Concertino Ensemble

Professor Petru Munteanu verstarb nach kurzer schwerer Krankheit im Herbst 2023. Sein Concertino Ensemble hat mit ihm zusammen in der Jugendstilkirche beim Hohenloher Kultursommer bisher 16 Konzerte gegeben. Der Mittwochnachmittag in Gaggstatt ist damit zu einem ganz besonderen Termin im Spielplan des Festivals geworden. Daher steht das heutige Konzert in seinem besonderen Gedenken. Es erklingen Werke seiner Lieblingskomponisten, zu denen Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadé Mozart und George Enescu gehören. Und auch das mittlerweile überregional bekannte Kuchenbuffet gehört dazu.

€ 28/25/22, erm. 25/22/19 / freie Platzwahl in Kat. 3 Empore

IN MEMORIAM PETRU MUNTEANU bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte IN MEMORIAM PETRU MUNTEANU

© Eva Maria Kraiss
Konzert

MEISTERLICHE KAMMERMUSIK

Internationaler Kammermusik-Meisterkurs Schloss Kirchberg
Leitung: Kyoko Hashimoto


Vom 5. – 19. August 2024 ist der Internationale Meisterkurs der Kammermusik mit Künstler/innen aus der ganzen Welt zu Gast bei der Akademie Schloss Kirchberg. Der jährlich wiederkehrende Kurs bietet bereits seit 20 Jahren Meisterschüler/innen eine exzellente Weiterbildung in Kammermusik und Soloinstrumenten durch renommierte Professoren und Professorinnen. Kyoko Hashimoto, Professorin für Klavier an der McGill University in Montreal leitet seit Beginn den Kurs. Wir freuen uns im Rahmen dieser Kooperation weitere internationale Talente beim Hohenloher Kultursommer präsentieren zu können. Und Sie können sich auf lebendig-frische kammermusikalische Interpretationen freuen.

€ 30, erm. 27 inkl. Pausengetränke / freie Platzwahl

MEISTERLICHE KAMMERMUSIK bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte MEISTERLICHE KAMMERMUSIK

© Jarek Raczek
Konzert

MUSIK VOM SOFA

Die Couchies:
Couchie Couch, Gitarre & Gesang / Hank Willis, Violine & Gesang / Colt Knarre, Kontrabass & Gesang


Die Größe der Bühne ist den drei Ausnahmeswingern Hank Willis, Colt Knarre und Couchy Couch egal. Denn ihre Show findet auf dem Sofa statt. Eng sitzen sie mit Geige, Gitarre und Kontrabass und lassen das Publikum an ihrer Nähe teilhaben. In der Mitte sitzt Couchie Couch mit ihrer unvergleichlichen Stimme. Fast vergessene Schlager aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts und eigene Songs schießen frech bis verliebt aus den Sprungfedern. Wenn die drei Berliner Schnauzen loslegen, steigen Temperatur und Stimmung. Knackige Moderationen und höchste Virtuosität lösen Begeisterung aus. Charaktere zum Liebhaben und Musikalität zum Niederknien.

€ 26, erm. 23 / freie Platzwahl

MUSIK VOM SOFA bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte MUSIK VOM SOFA

© privat
Konzert

FILMSONGS

KONZERTTAG AUF SCHLOSS SCHILLINGSFÜRST
Auswahlkonzert II

Alexandre Zindel, Autoharp & Gesang

Seltenes Instrument – außergewöhnliche Stimme! Alexandre Zindel ist der einzige professionell tourende Autoharpspieler (Volkszitherspieler) und Sänger in Deutschland. Er kombiniert dieses faszinierende, von der Zither abstammende Folk-Instrument mit seiner feinen, charaktervollen Stimme in einem abwechslungsreichen Solo-Programm bekannter Folksongs, Chansons, Blues und Lieder. Heute legt er einen kleinen Schwerpunkt auf die Musik von Johnny Cash aus dem Film Walk The Line, hat aber noch viele andere Songs dabei, die aus Filmen stammen – von Edith Piaf bis Ben E. King.

Auswahlkonzert I oder II: € 24, erm. 22 / freie Platzwahl
Abonnement: Auswahlkonzert + Open Air: € 46

FILMSONGS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte FILMSONGS

© Wernhild Baars
Konzert

Musikalisches Filmfest

KONZERTTAG AUF SCHLOSS SCHILLINGSFÜRST

Beim diesjährigen Konzerttag auf Schillingsfürst gibt es ein kleines musikalisches Filmfest. Es stehen Werke und Lieder im Vordergrund, die aus Film und Musical stammen. Entweder, weil sie dort verwendet wurden oder weil sie der originale Soundtrack sind. Freuen Sie sich auf die unterschiedlichen Interpretationen.

Auswahlkonzert I
14 Uhr Musiksalon
From Broadway to Hollywood - Amy & Ioan Lungu

Auswahlkonzert II
14 Uhr Ludwig-Doerfler-Galerie
Filmsongs - Alexandre Zindel

Open Air im Schlosshof*
16.30 Uhr Schloss Schillingsfürst
Stars und Sterne - 10forBrass
(Es besteht eine Ausweichmöglichkeit bei schlechtem Wetter.)

Auswahlkonzert I oder II: € 24, erm. 22 / freie Platzwahl
Open Air im Schlosshof: € 30, erm. 27
Abonnement: Auswahlkonzert + Open Air: € 46

Stressfrei zum Konzerttag!
Bus ab Öhringen über Westernach (P&R Parkplatz) € 25 / Anmeldung und Informationen bei der Geschäftsstelle, Telefon 07940/18-348

Musikalisches Filmfest bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Musikalisches Filmfest

Konzert

FROM BROADWAY TO HOLLYWOOD

KONZERTTAG AUF SCHLOSS SCHILLINGSFÜRST
Auswahlkonzert I

Amy Lungu, Violine
Ioan Lungu, Klavier


Der Musiksalon wird heute zur kleinen Musicalbühne. Charmant interpretieren Amy Lungu und ihr Vater Ioan Lungu Stücke aus Mary Poppins, Sunset Boulevard oder Die Schöne und das Biest. Zudem erklingen einige Tangos aus ihrem Programm Red Tango, die auch in Filmen verwendet wurden. Denken Sie nur an die himmlische Szene aus dem Film Der Duft der Frauen, als der blinde Frank alias Al Pacino der zauberhaften Donna alias Gabrielle Anwar in einem Restaurant Tango tanzen lernt. Dazu spielt die Band das wunderbare Por Una Cabeza von Carlos Gardel.

Auswahlkonzert I oder II: € 24, erm. 22 / freie Platzwahl
Abonnement: Auswahlkonzert + Open Air: € 46

FROM BROADWAY TO HOLLYWOOD bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte FROM BROADWAY TO HOLLYWOOD

© Marion Koell
Konzert

OPEN AIR IM SCHLOSSHOF: STARS UND STERNE

KONZERTTAG AUF SCHLOSS SCHILLINGSFÜRST - Brass & Co.

10forBrass

Nach einigen Jahren sind unsere zwölf Blechbläser/innen von 10forBrass wieder in Schillingsfürst dabei. Zwischenzeitlich sind sie auf den großen internationalen Festivalbühnen und in namhaften Konzerthäusern zu Gast gewesen, sogar bis nach Japan führte eine Tournee. Heute huldigen sie zum einen die Sterne und das Weltall, u.a. mit Antonín Dvoáks Lied an den Mond aus der Oper Rusalka, dem Stück Stella by Starlight von Victor Young oder mit Mars von Gustov Holst aus dem Zyklus Die Planeten. Feierlich beginnt das Konzert mit Händels Feuerwerksmusik. Zum anderen lassen sie musikalische Filmsternchen in goldenem Blech erstrahlen. So z.B. den Song Moonriver aus Frühstück bei Tiffany, für den es einen Oscar gab, oder den Evergreen Stardust von Hoagy Carmichael, den Bing Crosby unsterblich machte und der in mehreren Filmen zum Soundtrack gehört. Wenn es um Hollywood und Sterne geht, dann darf die Star Wars-Suite von John Williams nicht fehlen. Filmreif sind auch die charmant-trockenen Moderationen des Bassisten. Lehnen Sie sich einfach zurück und schauen Sie in den Himmel von Schillingsfürst.

Open Air im Schlosshof: € 30, erm. 27
Abonnement: Auswahlkonzert + Open Air: € 46

Es besteht eine Ausweichmöglichkeit bei schlechtem Wetter.

Stressfrei zum Konzerttag!
Bus ab Öhringen über Westernach (P&R Parkplatz) € 25 / Anmeldung und Informationen bei der Geschäftsstelle, Telefon 07940/18-348

OPEN AIR IM SCHLOSSHOF: STARS UND STERNE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte OPEN AIR IM SCHLOSSHOF: STARS UND STERNE

© Roberta Gioberti
Konzert

UNAVANTALUNA - CUMPAGNIA DI MUSICA SICILIANA

Weltmusik

Unavantaluna:
Pietro Cernuto, Sackpfeife, sizilianische Flöte, Gesang & Percussion / Francesco Salvadore, Gesang & Percussion / Carmelo Cacciola, Kretische Laute & Stimme / Luca Centamore, Gitarre / Arnaldo Vacca, Rahmentrommel


Sizilianische Leidenschaft in Form von traditionellen Tarantellas, Arbeits- und Liebesliedern und eigenen Kompositionen bieten die Musiker von Unavantaluna. Sie kommen aus allen Provinzen der Insel und vereinen sich in der Liebe zu ihrer Heimat. Es erklingen landestypische Instrumente: Friscaletto (Hirtenflöte), Zampogna (Sackpfeife), Maultrommel, Tamburello, u.v.m. – und mit der kretischen Laute wird die Analogie zu anderen mediterranen Traditionen deutlich. Anklänge aus dem nahen und fernen Osten bis hin zu Trends der internationalen Musikszene kräftigen die Klangwelt des Ensembles. Erleben Sie ein Gleichgewicht zwischen Tradition und musikalischer Innovation.

€ 28, erm. 25

UNAVANTALUNA - CUMPAGNIA DI MUSICA SICILIANA bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte UNAVANTALUNA - CUMPAGNIA DI MUSICA SICILIANA

© Wernhild Baars
Wettbewerb

ERÖFFNUNGSKONZERT: 20. INTERNATIONALER VIOLINWETTBEWERB

Katharina Strepp & Sara Ispas, Violinen
Concertino Ensemble


In gewohnter Weise wird das Concertino Ensemble die Jubiläumsdurchführung mit kammermusikalischen Klängen eröffnen – leider ohne seinen Mentor Professor Petru Munteanu. Sein Wunsch war ein Mendelssohn-Programm mit Lieder ohne Worte, einer Sonate und das Doppelkonzert d-Moll. Zum ersten Mal wurde der Wettbewerb im Jahre 1989 international ausgeschrieben und durchgeführt. Erster Preisträger der ersten Altersgruppe war damals Axel Strauß, der mittlerweile Professor an der Schulich School of Music der McGill University in Montreal ist. Er wird den Wettbewerb in diesem Jahr künstlerisch leiten und die Jurypräsidentschaft übernehmen. Mit in der Jury wird auch die international gefeierte Geigerin Baiba Skride sitzen, die den Wettbewerb 1995 gewonnen hat. Schirmherr des Wettbewerbs ist Prof. Dr. h.c. mult. Reinhold Würth. Seien Sie dabei, wenn die jungen Talente dem musikalischen Wettstreit entgegenfiebern. Über allem wird der gute Geist von Petru Munteanu spürbar werden.

Der Interantionale Violinwettbewerb wird gefördert von WÜRTH, ebmpapst sowie der SPARKASSE Hohenlohekreis.

€ 32/28, erm. 28/24 / inkl. kleinem Empfang im Anschluss

ERÖFFNUNGSKONZERT: 20. INTERNATIONALER VIOLINWETTBEWERB bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte ERÖFFNUNGSKONZERT: 20. INTERNATIONALER VIOLINWETTBEWERB

© moduleplus (Ensemble) / Gary Payne
Konzert

BACH UND KHAYYAM

Hana Blazikova, Sopran
Ensemble Constantinople:
Kiya Tabassian, Setar und Leitung / Tanya Laperriére, Barockvioline, Viola D‘Amore / Didem Basar, Kanun / Patrick Graham, Percussions / Neva Özgen, Kemence (türl. Kastenhalslaute) / Michel Angers, Theorbe, Barockgitarre / Johanna Rose, Viola da gamba / Tineke Steenbrink, Orgel


Zwischen Johann Sebastian Bach (1685–1750) und Omar Khayyam (1048–1131) liegen mehr als 600 Jahre. Doch diese beiden Genies müssen sich begegnen! Ihre Visionen von der Welt, die eine perfekte Verbindung zwischen der Beherrschung der Mathematik und einem hohen Maß an Spiritualität darstellen, bringen diese beiden Männer in einen reizvollen Dialog und weisen einen klaren Weg zum Erhabenen. Auf die schönsten geistlichen Lieder und Arien Bachs antworten in persischer Sprache gesungene Gedichte des Dichters, Philosophen, Astronomen und Mathematikers Omar Khayyam. Er wurde berühmt durch seine Vierzeiler: „Dies Glücksrad am Himmel, das uns in Staunen versetzt, uns als Laterne des Trugbilds in Träume versetzt. Die Sonne der Lichtquell, Laterne die Welt – Wir deren Formen, was uns in Staunen versetzt“. Die musikalischen Wurzeln des kanadischen Ensembles liegen diesseits des Atlantiks, am Bosporus, mit Bezug auf den historischen Namen Istanbuls. Mit Hana Blazikova stößt eine ausgesprochene Spezialistin für Alte Musik dazu.

€ 36, erm. 32

BACH UND KHAYYAM bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte BACH UND KHAYYAM

© Vanessa Daly
Konzert

BRUCKNERS VIERTE

Hansjörg Albrecht, Orgel

Für seine Interpretation der 4. Sinfonie Es-Dur WAB 104 auf der Orgel benötigt Hansjörg Albrecht rund 450 Kombinationen. Dies bedeutet eine Einregistrierungszeit von ca. 12 bis 15 Stunden! In der Reihe „Anton Bruckner Project: The Symphonies“ widmet sich Hansjörg Albrecht anlässlich des 200. Geburtstag von Anton Bruckner (am 4. September 2024) dem sinfonischen Werk des Komponisten auf eine ganz persön-liche Weise: Er spielte Orgel-Transkriptionen des vollständigen Sinfonien-Zyklus an Orten ein, an denen Bruckner zu Lebzeiten wirkte und arbeitete. Bruckner selbst war erfolgreicher Organist und so finden sich in seinen Sinfonien auch Klangindizien des Instruments, die Hansjörg Albrecht besonders in den großen Klangströmen der Finalsätze ausmacht, oder sich in Überleitungen der Kirchenmusik und in choralartigen Passagen herausarbeiten lassen. Heute haben Sie Gelegenheit, einen Teil dieses Projekts live in Künzelsau zu erleben, auf der einzigartigen Winterhalter-Orgel der Johanneskirche. Hansjörg Albrecht beginnt sein Rezital mit Bachs Präludium und Fuge C-Dur BWV 545.

€ 40, erm. 36 / freie Platzwahl

Das Konzert wird per Videoprojektion in den Altarraum übertragen.

BRUCKNERS VIERTE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte BRUCKNERS VIERTE

© Marcus Meyer
Konzert

MATINEE DER PREISTRÄGER/INNEN

20. Internationaler Violinwettbewerb Kloster Schöntal

Verschiedene Preisträger/innen mit Klavierbegleitung

Eine feste Tradition zum Abschluss des Internationalen Violinwettbewerbs ist die Matinée, bei der sich bereits ein Teil der Preisträgerinnen und Preisträger auf der Bühne präsentiert. Sie dürfen auf erstaunliche technische wie ausdrucksvolle Leistungen gespannt sein. Ab jetzt stehen den „ausgezeichneten“ Talenten die Türen für andere Wettbewerbe oder vielleicht schon für die großen Bühnen ein Stückchen offen. Schicken Sie ihnen kräftigen Applaus aus Hohenlohe mit auf den weiteren Karriereweg.

€ 26, erm. 23

MATINEE DER PREISTRÄGER/INNEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte MATINEE DER PREISTRÄGER/INNEN

© Wernhild Baars
Konzert

GALA DER PREISTRÄGER/INNEN

20. Interntationaler Violinwettbewerb Kloster Schöntal

Verschiedene Preisträger/innen mit Klavierbegleitung

Die Preise sind vergeben, der Druck fällt ab. Freude und Enttäuschung bestimmen die Emotionen. Die festliche Gala wird dazu beitragen, die Wettbewerbstage hinter sich zu lassen und mit welchem Ergebnis auch immer, reifer, gewachsener und erfolgreicher daraus hervorzugehen. Doch bevor die internationalen Gäste wieder nach Hause reisen, möchten die Preisträger/innen noch voller Stolz und Spielfreude ihre besten Beiträge dem Publikum, den Sponsoren und der Jury präsentieren. Auch der mit 5.000 Euro dotierte Reinhold-Würth-Förderpreis wird an diesem Abend vergeben. Musik und Emotion pur, ganz besonders auch im Gedenken an Professor Petru Munteanu.

€ 30/26, erm. 27/23 / freie Platzwahl

GALA DER PREISTRÄGER/INNEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte GALA DER PREISTRÄGER/INNEN

© Archie MacFarlaine
Konzert

THE OUTSIDE TRACK - DER SEITENWEG

Weltmusik

The Outside Track:
Ailie Robertson, Harfe / Fiona Black, Akkordeon / Mairi Rankin, Fiddle, Gesang & Stepptanz / Teresa Horgan, Gesang & Flöte / Michael Ferrie, Gitarre


Eclectic Celtic Ladies! – Die vier Frauen an Fiddle, Flutes, Akkordeon, Bodhrán und Harfe sowie männliche Unterstützung an der Gitarre stehen für musikalischen Hochgenuss vom allerersten Ton an. Das Quintett verwebt keltische Musik aus Irland, Schottland und Kanada mit Elementen aus der Weltmusik – mal filigran, mal temperamentvoll. Und getreu ihrem Namen machen sie das anders. Sie wagen den Blick von außen nach innen, aus der Weltmusik-Perspektive auf die Tradition. Dazu die etwas jazzig angehauchte Stimme der Flötistin Teresa Horgan, die bereits letztes Jahr in Öhringen zu Gast war. Wunderschöne Balladen, mehrstimmiger Gesang und mitreißende Stepptanzeinlagen zeigen die große Klasse dieser Formation, die zu den besten Celtic-Acts der Welt gehört. Nicht umsonst schreibt das Feuilleton der FAZ: „…irische Mystik pur.“

€ 29, erm. 26

THE OUTSIDE TRACK - DER SEITENWEG bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte THE OUTSIDE TRACK - DER SEITENWEG

© Martin Huch
Konzert

NORDLICHTER - IRISH & NORDIC FOLK

Weltmusik

Northern Light:
Franzi Gabriel, Gesang & Akkordeon / Steffen Gabriel, Flöten, Dudelsack & Gesang / Meikel Poelchau, Fiddle & Gesang / Tobias Kurig, Bouzouk


Der Sound von Northern Light entsteht im Zusammenspiel der Stimmen mit den drei verschiedenen Melodie-Instrumenten auf dem Fundament von Akkordeonbass und der großen Bouzouki. Schon damit unterscheidet sich die Formation von anderen Folkbands, weil sie damit einen sehr vielschichtigen Sound erzeugen. Ihr Zusammenspiel ist im Folk verwurzelt, was sie aber nicht davon abhält, die Traditionen zu etwas Neuem zu vereinen. Begleitet werden die Tänze und Songs stets von den überraschenden Geschichten, die hinter jeder einzelnen der traditionellen Melodien stehen. Die Spielkunst der einzelnen Bandmitglieder führte diese auf die internationalen Folkbühnen, auch in die USA oder nach Australien sowie durch ganz Europa.

€ 27, erm. 24

NORDLICHTER - IRISH & NORDIC FOLK bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte NORDLICHTER - IRISH & NORDIC FOLK

© Markus Assenheimer
Konzert

PRINZ-CONSTANTIN-KONZERT

Dozenten/Dozentinnen des Int. Kammermusik Meisterkurses der Jeunesses Musicales Deutschland
Cuarteto Casals:
Vera Martínez, Violine / Abel Tomàs, Violine / Jonathan Brown, Viola / Arnau Tomàs, Cello
Angelika Merkle, Klavier


Johann Sebastian Bach (1785-1750):
aus „Die Kunst der Fuge“ BWV 1080
Nr. 1-7, 9-12, 18
Sofia Gubaidulina (1931):
Reflections on B-A-C-H (2013)
Antonín Dvoák (1841-1904):
Klavierquintett A-Dur op. 81
Allegro ma non tanto
Dumka
Molto vivace
Allegro

SONDERKONZERT € 30/26, erm. 26/22

PRINZ-CONSTANTIN-KONZERT bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte PRINZ-CONSTANTIN-KONZERT

© Nikolaj Lund
Konzert

AUF DEN WELLEN DES LEBENS

Stefan Wilkening, Sprecher
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Leitung: Risto Joost


Werke von Strauss u.a.

Wo könnte man Musik und Poesie besser verbinden als einem Theaterplatz? Als Kooperation mit der Götzenburg Jagsthausen und dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn können Sie u.a. das Melodram Enoch Arden op. 38, TrV 181 von Richard Strauss erleben. Der britische Dichter Alfred Lord Tennyson (1809–1892) verfasst 1964 die tragische Ballade über den Fischer Enoch Arden. Dieser fährt zur See, um seine Familie zu ernähren. Er erleidet Schiffbruch und wird von seiner Frau Annie für tot erklärt. Das Epos erfreute sich zur viktorianischen Zeit großer Beliebt- und Bekanntheit. 1897 vertont es dann Richard Strauss und unterstreicht das gesprochene Wort mit musikalischen Empfindungen. Neben den bekannten musikalischen Qualitäten der Heilbronner, die weitere Werke präsentieren wie z.B. die Don Quixotte Suite von Georg Philipp Telemann, dürfen Sie sich auf Schauspieler und Moderator Stefan Wilkening freuen, der als Sprecher in Erscheinung treten wird. Er war im ARD-Tatort oder der ZDF-Reihe Die Rosenheim-Cops zu sehen und wirkt in der von Rolando Villazón geleiteten Salzburger Mozartwoche seit 2019 in verschiedenen Rollen mit.

€ 42/38, erm. 38/34 / freie Platzwahl innerhalb der Kategorien

AUF DEN WELLEN DES LEBENS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte AUF DEN WELLEN DES LEBENS

© Salgado
Kinderkonzert

PAPA HAYDNS KLEINE TIERSCHAU

empfohlen für Kinder ab 5 Jahren

Ensemble Prisma
Jörg Schade als Papa Haydn
Pyrmonter Theater Companie


Ein Musiktheaterstück für Kinder von Jörg Schade und Franz-Georg Stähling. Mit Musik von Joseph Haydn, arrangiert für Bläserquintette von Ulf-Guido Schäfer
Der Komponist Joseph Haydn, auch „Papa Haydn“ genannt, hat ein großes Problem! Zu seiner neuesten Sinfonie, die „Die Giraffe“ heißen soll, will ihm einfach nichts Gescheites einfallen! Ob ihm da sein Orchester helfen kann? Sie spielen Auszüge aus anderen „Tiersinfonien“, z.B. „Der Bär“ und „Die Henne“... aber nein, das ist es nicht... er braucht etwas Neues, Eigenes für diese Giraffe. Also ist das Publikum gefragt! Gemeinsam geht es erneut auf die Suche nach den richtigen Noten! Dabei geht es äußerst turbulent zu; denn zu allem Überfluss hat eine Maus das Notenpapier mit den frischen Notenköpfen angeknabbert, und die anderen guten Notenideen machen sich plötzlich selbstständig und ergreifen die Flucht! – Eine Vorstellung für Ohr und Auge, die Kindern und Erwachsenen klassische Musik verspielt, mit viel Witz und Spaß präsentiert.

€ 20, erm. 17 / Kinder bis 12 Jahre € 7

PAPA HAYDNS KLEINE TIERSCHAU bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte PAPA HAYDNS KLEINE TIERSCHAU

© Kaupo Kikkas
Konzert

NÄCHTE IN SPANISCHEN GÄRTEN

Judith Spießer, Sopran
Klaviertrio Würzburg:
Katharina Cording, Violine / Peer-Christoph Pulc, Cello / Karla-Maria Cording, Klavier


Werke von de Falla, Beethoven, Rodrigo, Berlioz, Lalo u.a.

Es erwartet Sie ein zauberhaftes Programm, das gleich mit Drei Spanische Lieder WoO 158 von Ludwig van Beethoven beginnt. Manuel de Falla und Joaquín Rodrigo dürfen sicherlich nicht fehlen, wenn es um das Thema Spanien geht. Für musikalische Entdeckungen sorgen der Valse chantée von Cécile Chaminade oder Chant breton op. 31 von Èduard Lalo für Sopran, Violine und Klavier. Die gefragte Konzertsolistin Judith Spießer hat nach ihrem Debüt als „Königin der Nacht“ auf den Bühnen zahlreicher Opernhäuser brilliert. Das Klaviertrio Würzburg ist ein nachleuchtender Klangkörper, welcher auf drei tragenden Säulen fußt: Einigkeit, Beweglichkeit und Hingabe. Die Presse konstatiert „herausragende Kompetenz“, „imponierende Virtuosität“ bei einem „ungeheuren Reichtum an Klangfarben“ und „atemberaubender Intensität“. Freuen Sie sich auf einen romantisch-musikalischen Spätsommerband.

€ 35, erm. 32 / freie Platzwahl

NÄCHTE IN SPANISCHEN GÄRTEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte NÄCHTE IN SPANISCHEN GÄRTEN

© Antje Kröger
Konzert

SCENTED RUSHES - DUFTENDES NICHTS

Konzerttag in Schwäbisch Hall

Duo Oxymoron:
Anna Steinkogler, Harfe / Valentin Butt, Akkordeon


Beim internationalen Label GLM ist ihr Debut-Album erschienen und das ist ein erstes Qualitätsmerkmal. Bei der Märchensuite Scented Rushes überwindet das Duo spielerisch Gegensätze und mischt Klangsprachen, um in eine fabelhafte Welt einzutauchen. Damit haben sie eine Hommage an den Schriftsteller Lewis Carroll (Alice im Wunderland) und dessen stets poetisch daherkommende Unbefangenheit komponiert. Mit Humor und Ernsthaftigkeit und der Magie der fließenden Grenzen spinnen sie den Faden des Schriftstellers musikalisch weiter. Eine weitere, von intimer Kindheitspoesie geprägte Fabelwelt tut sich mit Maurice Ravels Ma Mère l’Oye (Mutter Gans) auf. Es erwächst ein buntes Crossover aus Klassik, Jazz und Weltmusik, in das immer auch Astor Piazzolla passt.

Konzerttag in Schwäbisch Hall
Alle drei Konzerte sind einzeln buchbar und finden ohne Pause statt (je ca. 60–70 min.): € 28, erm. 25
Zwei von drei nach Wahl: € 48, erm. 42
Gesamtabonnement: € 68, erm. 59

SCENTED RUSHES - DUFTENDES NICHTS bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte SCENTED RUSHES - DUFTENDES NICHTS

Konzert

MARIENBAROCK

Konzerttag in Schwäbisch Hall

Concilium Musicum Wien:
Christoph Angerer, Violine / Peter Frisée, Orgel / Damián Posse, Kontrabass


Werke von Biber, Schmelzer, Muffat u.a.

Das Wiener Trio nimmt Sie mit in die Hochzeiten des Barock, v.a. mit Violine spielenden Komponisten und Kapellmeistern aus Österreich. Benedikt Anton Aufschnaiter und Georg Muffat hört man nur noch selten in Konzerten. Bekannter dagegen ist Heinrich Ignaz Franz Biber und v.a. seine Rosenkranz-Sonaten. Passend zum imposanten Marienfresko in der Kirche erklingen daraus Mariä Aufnahme in den Himmel und Marienkrönung. Das unterschiedlich groß besetzte Concilium Musicum Wien ist bekannt dafür, fast vergessene Werke, musiziert auf authentischem Instrumentarium, wieder ins aktuelle Licht zu rücken.

Konzerttag in Schwäbisch Hall
Alle drei Konzerte sind einzeln buchbar und finden ohne Pause statt (je ca. 60–70 min.): € 28, erm. 25
Zwei von drei nach Wahl: € 48, erm. 42
Gesamtabonnement: € 68, erm. 59

MARIENBAROCK bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte MARIENBAROCK

© Peter Prior
Konzert

A FINE ROMANCE - ELLA, LOUIS & OSCAR

Konzerttag in Schwäbisch Hall

Neal Richardson Quartet:
Neal Richardson, Klavier & Gesang / Sue Richardson, Trompete & Gesang / Miles Danso, Bass / Alex Eberhardt Schlagzeug


Die Richardsons aus dem Südosten Englands sind mit ihren fabelhaften Mitmusikern auch dieses Jahr wieder gern gesehene Gäste unseres Festivals. Nach zwei umjubelten Auftritten in Neuenstein ruft nun ein Spielort in Schwäbisch Hall, an dem der Jazz zuhause ist. Mit einem Programm in Anlehnung an die großen Aufnahmen von Ella Fitzgerald mit Louis Armstrong und Oscar Peterson bringen sie legendäre Jazzklassiker auf die Bühne. Die Füße werden wippen, die Finger wollen schnippen – what a wonderful world!

Konzerttag in Schwäbisch Hall
Alle drei Konzerte sind einzeln buchbar und finden ohne Pause statt (je ca. 60–70 min.): € 28, erm. 25
Zwei von drei nach Wahl: € 48, erm. 42
Gesamtabonnement: € 68, erm. 59

A FINE ROMANCE - ELLA, LOUIS & OSCAR bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte A FINE ROMANCE - ELLA, LOUIS & OSCAR

© Rüdiger Mehlem
Konzert

MARIENGRÜSSE

Franziska Dannheim, Gesang & Moderation
Ivana Mehlem, Harfe
Volker Kamp, Kontrabass


Sie hören in der wunderbaren kleinen Burgkapelle Ave Mariae von Bach bis Piazzolla. Franziska Dannheim gewährt mit informativ unterhaltsamen Moderationen und durch die abwechslungsreiche Musikstilistik eine ungewöhnliche Sicht auf die Person Maria und ihren Einfluss auf Geschichte, Kunst und Religion. Maria verbindet die monotheistischen Religionen als jüdische Mutter von Jesus, der auch eine Sure im Koran gewidmet ist, wie kaum eine andere Figur und birgt unter ihrem Mantel viele alte Göttinnen und Traditionen. Das Programm widmet sich in lebendiger Vielfalt der überkonfessionellen Faszination „Glaube”, die sich in Vertonungen von Caccini, Schubert, Saint-Saëns oder Piazzolla immer anders zeigt: jubelnd, flehend oder meditativ.

€ 30, erm 27

MARIENGRÜSSE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte MARIENGRÜSSE

© Markus Aichhorn
Konzert

FROHLOCKEN LEICHTGEMACHT!?

Kabarettistische Lesung mit Harfe

Silke Aichhorn, Harfe & Lesung

In ihrem zweiten Buch und damit auch Bühnenprogramm nimmt Sie Silke Aichhorn wieder mit in den Alltag einer Harfenistin. Lassen Sie sich überraschen von skurrilen Erfahrungen, wahren Begebenheiten und unvergesslichen Begegnungen – pointiert, selbstironisch und mit umwerfend trockenem Humor vorgelesen und virtuos gezupft von einer der aktivsten europäischen Harfensolistinnen. Hören Sie von missglückten Beerdigungen, Hochzeiten mit organisationswütigen Bräuten und Schwiegermüttern, einem überraschenden Konzert bei Papst Benedikt XVI, der jährlichen vorweihnachtlichen Bethlehem-Rallye bis zu absurden Harfentransporten, die in entlegene Burgen und Kirchtürme reichen. Da gehört auch der Hohenloher Kultursommer dazu! Dazwischen gibt es Ohrwürmer sowie Werke von Barock bis Swing. Wenn Sie immer noch glauben, Harfe sei doof, dann treffen Sie Silke Aichhorn in Gaildorf.

€ 28, erm. 25

FROHLOCKEN LEICHTGEMACHT!? bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte FROHLOCKEN LEICHTGEMACHT!?

© Manfred Gartner
Konzert

KLEZMER RELOADED

Weltmusik

Klezmer reloaded:
Maciej Golebiowski, Klarinetten / Milos Todorovski, Akkordeon


Jüdische Musik aus dem Osten und Südosten Europas, sprich Hoch-zeitsmusiken und jiddische Lieder, werden an ihrer Oberfläche angekratzt, aufgeraut, mit Jazz, Salsa, Tango und mehr vermischt, manchmal auch entfernt, um den Klezmer auf seine Matrix hin zu überprüfen. Ihre einfühlsame und neugierige Erweiterung des Bekannten geht bis hin zu klassischen Größen wie Mahler, Wagner oder Chopin, deren Motive in einem ganz neuen Licht erklingen. Damit geht das Duo neue Wege in einer alten musikalischen Sprache – zum Lachen traurig und zum Weinen lustig!

€ 30, erm. 27 / freie Platzwahl

KLEZMER RELOADED bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte KLEZMER RELOADED

© Conrad Schmitz
Konzert

WURZELWERK

Kammerchor Maulbronn
Benjamin Hartmann, Leitung


Werke von Bruckner, Stanford, Duruflé, Ligeti u.a.

Mönche aus Maulbronn gründeten einst im 12. Jahrhundert das Kloster Schöntal. Umso schöner ist es demnach, wenn der Maulbronner Kammerchor dieses Jahr beim Hohenloher Kultursommer in der Klosterkirche Schöntal zu Gast ist. Der Programmtitel bezieht sich auf den gregorianischen Choral als Wurzel der abendländischen Vokalmusik. Zu hören sein werden Motetten von den Jubilaren Anton Bruckner und Charles Villiers Stanford (1852–1924). Außerdem Motetten von Maurice Duruflé und Werke von Geörgy Ligeti, Arvo Pärt u.a. Der Chor, der bei den Maulbronner Klosterkonzerten am UNESCO-Weltkulturerbe wirkt und bereits einige Preise bei Wettbewerben gewonnen hat, feierte erst letztes Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Allerhöchste Zeit, dass dieser wunderbare Chor beim Hohenloher Kultursommer gastiert!

€ 28/25, erm. 25/22

WURZELWERK bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte WURZELWERK

© Karolina Plachetko
Konzert

KIRCHENMUSIK ZU ALLERHEILIGEN

Barockensemble Concert Royal Köln:
Dominik Schneider, Blockflöte, Traversflöte / Karla Schröter, Barockoboe / Alessandro Pique, Barockoboe / Javier Lupiáñez, Violine / Bodo Lönartz, Violine, Viola / Inès Salinas, Violoncello / Thomas Pauschert, Truhenorgel


Werke von Biber, Vivaldi, Bach, Mozart, Janitsch u.a.

Bis zum Tag Allerheiligen ist es vom Konzertdatum aus betrachtet nicht mehr lange. Daher hat das Ensemble, das auf historischen Instrumenten konzertiert, ein Programm mit Musik zum Nachdenken, aber auch mit fröhlichen Kirchenklängen zusammengestellt. Es beginnt mit festlicher Musik aus dem Salzburger Domarchiv, der Sonata B-Dur für zwei Oboen, Violinen und Organo von Carl Biber. Nachdenklich wird es eher mit dem Quartett von Johann Gottlieb Janitsch, in dessen Adagio der Cho-ral O Haupt voll Blut und Wunden erklingt. Als kleine einsätzige Intermedien der Liturgie hat Wolfang Amadé Mozart seine Kirchensonaten komponiert. KV 336 in C-Dur ist die wohl schönste der Sammlung. Aber auch nahezu vergessene Werke von vergessenen Komponisten wie Johann Georg Linike werden zu hören sein. Freuen Sie sich auf dieses erstklassige, mit Preisen ausgezeichnete Ensemble.

€ 30, erm. 26 / freie Platzwahl

KIRCHENMUSIK ZU ALLERHEILIGEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte KIRCHENMUSIK ZU ALLERHEILIGEN

© Jens Hackmann
1

Hohenloher Kultursommer

Kulturstiftung Hohenlohe

Hohenlohe ist eine Landschaft zum Verlieben. Kocher, Jagst und Tauber schlängeln sich durch Felder, Wiesen und Wälder und prägen die hügelige Landschaft sowie die Hohenloher Ebene. Und wie Perlen reihen sich historisch sehenswürdige Fürstenschlösser, ehemalige Klosteranlagen, beschauliche Dorfkirchen sowie urige Keltern und Scheunen auf den Landschaftsfaden. Und seit über 35 Jahren bringt der Hohenloher Kultursommer zusammen, was zusammen gehört: Qualitativ hochwertige Musik und historischen Spielstätten. In 57 Konzerten wird die gesamte Region Hohenlohe und darüber hinaus auch 2024 musikalisch versorgt - immer unter dem Motto „Musik ganz nah“. Erlebt werden können Konzerte aus nächster Nähe, bei den man die Musikerinnen und Musiker in ungezwungenen Gesprächen nach dem Konzert kennenlernen kann. Manche Spielstätte befindet sich in Privatbesitz und wird nur durch den Konzertbesuch zugänglich. Vom 1. Juni bis zum 29. September bieten hochkarätige Orchester, Ensembles, Solisten und Solistinnen einen facettenreichen Mix aus Alter Musik, Klassik und Weltmusik. Am 5. und 6. Juli findet auf Schloss Weikersheim das Musikfest statt, das weit über die Grenzen hinaus bekannt ist.

Hohenloher Kultursommer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hohenloher Kultursommer

Ereignisse / Festival Schwetzinger SWR Festspiele 26.4. bis 25.5.2024
Ereignisse / Festival Hohenloher Kultursommer 1.6. bis 29.9.2024
Ereignisse / Festival Sommermusik im oberen Nagoldtal Oberes Nagoldtal
Aufführungen / Oper Staatsoper Stuttgart Stuttgart, Oberer Schloßgarten 3
Konzerte / Konzert Staatsorchester Stuttgart Stuttgart, Oberer Schloßgarten 3
Konzerte / Konzert Klosterkonzerte Maulbronn 18.5. bis 29.9.2024
Ereignisse / Festival ECLAT Festival Neue Musik Stuttgart Stuttgart, Siemensstraße 13
Ereignisse / Festival Der Sommer in Stuttgart Stuttgart, Siemensstraße 13
Ereignisse / Festival Ludwigsburger Schlossfestspiele Ludwigsburg, Marstallstraße 5
Ereignisse / Festival Musikfest Stuttgart Stuttgart, Johann-Sebastian-Bach-Platz
Ereignisse / Kulturveranstaltung Stadthalle Leonberg Leonberg, Römerstr. 110

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.